SteamOS, Steam Machines, Steam Controller

  • Ich bin mir sicher, dass so gut wie alle Steam-Benutzer die Ankündigung der neuesten Entwicklungen der Valve Corporation mitbekommen haben. Und zwar wird 2014 ein auf Linux basierendes und speziell für die Bedienung mit dem Controller am Fernseher zugeschnittenes Betriebssystem namens SteamOS erscheinen; außerdem dazu noch die passende Hardware und außerdem ein neuer Steam-Controller!
    Wer sich noch einmal ansehen will, wie die drei Veröffentlichungen von Valve dargestellt werden: Bittesehr :-) http://store.steampowered.com/livingroom


    Das ganze wird also eine Kombination aus PC und Konsole, so wie es sich anhört. Für Leute wie mich, überzeugte PC-Benutzer die aber die Vorteile eines in sich geschlossenen und mit Controller zu bedienenden Systems wertschätzen, also perfekt. :-) Es wird auch noch etwas über die "Big-Picture-Funktion" gesagt. Nutze ich zwar selten, weil man es eigentlich nicht braucht bei einem Schreibtisch-PC, aber schon nett gemacht. Und vor allem Controllerunterstützend - das gibt einem tatsächlich das Gefühl, an einer Konsole zu sitzen.
    Was ich übrigens sehr, sehr gut finde ist der Controller: Mal was neues, nicht mehr mit Sticks und vor allem können die Dinger vorraussichtlich die Computermaus imitieren, sodass jedes Spiel mit dem Controller spielbar sein wird! Wow. Fehlt nur noch, dass man jedes Spiel problemlos bei Steam einbetten kann. Hoffentlich gibt es da keinen Zoff mit anderen Anbietern und Spieleplattformen wie Origin oder Uplay.


    Also ich warte noch auf weitere Infos und Testberichte und wenn alles zufriedenstellend ist, dann werde ich mir auf jeden Fall das Betriebsystem zulegen (kein Windows mehr! *freu*) und den Controller! Die Hardware (ich meine, die wird Steam-Box genannt, bin mir aber nicht sicher) muss man sich noch ansehen. Wenn man einfach nur einen anderen PC kauft, dann kann man genauso gut auch bei seiner Mühle bleiben. Wenn allerdings die Komponenten aufeinander gut abgestimmt sind und man aus guter Hardware das beste rausholen kann (und wenn man auch ein wenig dran rumbasteln kann) dann ist auch das eine Überlegung wert.

  • Ich für meinen Teil - als jahrelanger Linux-User - hoffe hauptsächlich, dass aus einem solchen Projekt auch wieder ein gewisser Teil Innovation zurück in die (Linux-)Community fließt.


    Prinzipiell klingt das alles ja nicht so schlecht, was ich bisher gehört habe. Wird sich entscheiden, wenn man abschätzen kann, ob si ei aufgemotzter PC tatsächlich mit der aktuellen Konsolen-Generation (bzw. entsprechender PC-Hardware) mithalten kann. Und ob die Spielehersteller mit ihrer Unterstützung eines solchen Projekts mit ziehen. (Vielleicht ist es denen ja auch ganz recht, vom Windows weg zu kommen? Man weiß es nicht...)


    Insgesamt würde ich das Ganze mal als gewagten Schritt bezeichnen, der durchaus auch nach hinten losgehen kann. Bin gespannt!

  • Was die Leute bei der ganzen Euphorie um die Steam-Boxes irgednwie zu vergessen scheinen ist dass PC's von zeit zu Zeit mal wieder aufgerüstet werden müssen, einige Hersteller dieser Boxen sie aber so konstruieren dass sie nicht aufrüstbar sind. Bei PS4 und XBox One hat man die feste Hardware auf die die Entwickler immer schauen müssen um ihre Spiele darauf lauffähig zu machen. Bei PC's ist das nicht so. Wenn eine Steambox also ein PC im Konsolenformat ist der sich nicht aufrüsten lässt während die Anforderungen wachsen, was will ich also damit? Und günstig sind die Dinger auch nicht. Das kann jeder halten wie er will aber im Endeffekt klingt ne kalssische Konsole für mich nach der langfristig besseren Variante.
    Controller und OS klingen aber auf jeden Fall interesant. Und mit Steam Link erscheint noch ein Hardwareteil mit dem man die Spiele übers Heimnetzwerk vom PC zum TV streamen kann, was die Steambox auch irgendwie überflüssig macht.


    Wie gesagt das ist nur meine Meinung und der Controller klingt super aber limitierte Hardware in einem Gebiet dass keine Limits kennt (sprich: aufrüsten ist irgendwann unerlässlich) erscheint mir etwas unüberlegt.

  • Ich werde mir den Controller auf jeden Fall vorbestellen. Der Preis ist okay, aber die wollen 8 Euro Versandkosten haben. Glücklicherweise kann man die Controller auch beim GameStop vorbestellen. :-)


    Ich finde das Gimmick klasse, dass man damit eine Maus emulieren kann. Hoffentlich funktioniert das nicht ausschließlich bei Spielen, die über Steam bzw. Big Picture gestartet werden...

  • Hoffentlich funktioniert das nicht ausschließlich bei Spielen, die über Steam bzw. Big Picture gestartet werden...

    Eben. Was nützt mir Hardware, die nicht unterstützt wird? Also ich wäre an deiner Stelle vorsichtig mit vorbestellen (erst recht bei Gamestop), und würde eine Weile abwarten, bis es Erfahrungswerte gibt.