Posts by Lara's_willi

    Zwei Vorfälle mit Rutland:
    - R. weigerte sich einmal, weiterzukämpfen. Lara stand unter einer Empore, Ötte obendrauf und refreshte, sie ballerte von unten - das rote Kreuz war sichtbar - aber oben tat sich nichts weiter, er kam nicht wieder runter. Einige vorsichtige Schritte zur Mitte, siehda, der Kerl hockte oben und starrte auf seine Plattform, jedenfalls verweigerte er zunächst die Fortsetzung. Erst als Lara weiter in die Raummitte ging u das Sturmgewehr auspackte, beendete er seine Pause. War die gewerkschaftlich bedingt? ;-)


    -Kurze Zeit später kam er einer selbstgeworfenen Granate zunahe und flog durch die Luft. [haha] Programmtechnisch war aber sein Ableben hier unpassend, das Luder landete auf den Füßen und wetzte sofort wieder zu seiner Rettungsempore. :shout:
    Mit Screenshots hatte ich's bislang noch nicht so. Bin halt irgendwo noch am Anfang. Habe aber nachgeschaut, wie's geht und gelobe Besserung.
    Grüße von Lara's_willi

    Ja, so isses, ihr habt (fast) alle einen echten Trojaner auf eurem PC, zumindest, wenn WinXP läuft, egal, ob Heim oder Profi. Wer seinen derart gerüsteten PC softwaremäßig updatet, auch bei Microsoft, so wie es sein soll und auch empfehlenswert ist wegen der Sicherheitspatches, hat einen Trojaner an Bord. Von Microsoft himself: Das "WGA"-Tool. Das vermeldet so allerlei, was genau, wissen nur Bill und ein paar Kumpels, an Microsoft. Und speichert es. Und vergleicht es beim nächsten mal.
    Also, wie man/frau das loswerden kann, steht bestens beschrieben in der aktuellen Ausgabe der Comp.-Zeitschrift "PC Magazin", der Nr. 11/06. Kostet übrigens 4,99 € incl. DVD mit u.a. einem Internet-Security-Prog mit 1/2 Jahr kostenlosen Updates. Dort sind zwei Möglichkeiten beschrieben: Die eine nennt ein Programm, das man übers Inet laden oder von einer vorigen "PC Magazin"-DVD starten kann. Die andere ist gründlicher, aber komplizierter und nicht mit wenigen Sätzen darzustellen.
    Jetzt sind wir also fast wieder am Beginn des Threads, gestartet von MegaCrofter. Allerdings weiß ich nicht so recht, ob ich hier die Tips genau vorstellen sollte. Einen Trojaner zu entfernen ist zwar legitim, und die Redaktion des "PC Magazin's" hat sicher auch nichts illegales in seiner Zeitschrift abgedruckt, allerdings ist das halt je nach Ansicht auch nicht so ganz ohne.
    Hier würde ich gerne die Meinung von Tombraidergirl oder anderen Admins hören, ob ich das explizit darstellen soll, auch deswegen, weil der zweite, der dauerhaftere Weg eine ewig lange Darstellung würde. Das geht im Magazin über eine halbe DIN-A4-Seite und das noch recht klein gedruckt. Ggf. sprengt das den Rahmen des Forum's. Bitte also mal sagen, ob das gewünscht wird oder ob der Hinweis auf die PC-Zeitschrift reicht.
    Grüße von Lara's_willi

    @ Interroli:


    Wer glaubt, bei Saturn alles immer ganz günstig zu bekommen, glaubt was Falsches. Günstig sind dort statistisch gesehen überwiegend Artikel, die als Auslaufmodelle gelten können. Reguläre Artikel haben auch dort "normale" Preise. Manchmal. Einem Kunden von mir haben sie dort vor wenigen Monaten eine Version von WindowsXP-Home für satte 259,- Euros verkauft. :shout:Weil er keine Marktkenntnisse hatte, und eben - siehe oben - da was glaubte, war der auch zufrieden. Zumindest solange, bis er von mir hörte, dass er die Version auch für weniger als die Hälfte hätte bekommen können. :mad:
    Also Vorsicht beim Glauben,
    Grüße von Lara's_willi

    Stimmt nicht ganz, aber fast so war's in: Legend - Perü -Rückkehr nach Paraiso


    Bei der abschließenden Motorradfahrt häuft sich ja die Zahl der Gegner. Als einmal Lara zu einem ganzen Pulk von hinten aufschloß, müssen die sich wohl umgesehen haben.....- wa- muss weg. ein Kunde.
    Ist erledigt - und lebt noch, also weiter:


    ...die haben sich wohl umgesehen und dann gab's eine freiwillige Massenkollision. Die vier auf der Fahrbahnmitte Fahrenden rappelten sich gleichzeitig in die Kiste und waren im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Spiel.
    Gerade erst den Führerschein gemacht? Angst vor Lara? Immerhin waren das mindestens 6 bis 7 von den Kerlen, die sonst immer schreien:"Sie ist Geschichte." Oder:"Tötet die Schlampe".
    Oder haben die etwas zulange sich nach einer hübschen, jungen Frau umgesehen?
    Dann wär' das die Moral von solcher Geschichte.


    Grüße von Lara's_willi. [hehe]

    Tach Tombraidergirl,


    der Kommentar auf die gefährlichste Internetseite war in Anführungszeichen gestellt. Will sagen, dass diesen Forum ganz sicher nicht zu den herausragend gefährlichen Seiten zählt. Da gibts ganz andere. Falls das Wort "Sex" hier nicht auf dem Index steht....auf solchen Seiten gehts malwaremäßig derbe ab. Weit schlimmer noch sind die Seiten, auf denen "kostenlose" Software oder "günstige" Hackertools angeboten werden. Wer unbedingt mal Malware kennenlernen möchte, sollte sich also 'ne alte Festplatte rauskramen, möglichst mit Win98 und selbstredend ohne Schutzsoftware, die dann anstelle der jetzt vorhanden anknipsen - die Vorhandene natürlich ausknipsen - und dann mal Tools suchen, mit denen man Windows-Passwörter auspionieren kann, oder aber Freischalt-Codes für "kostengünstig" downgeloadete Progs erhält.
    Das bringt fast garantiert echten Spaß an den Backen.
    Lara's_willi ;-)

    Malware, um mal den Oberbegriff zu benutzen, ist wirklich nicht immer zu entdecken, oder manchmal erst Wochen nach der Infektion. Die Branche ist sich einig: Es gibt kein Anti-Vir/ Anti-Spy oder sonstiges Anti-Programm, welches 100-prozentig ist. Das ist schon die ganze Antwort. :mad:
    Shit happens und Lücken happens! :no:
    Allein das übliche Testen vom bereits gestarteten Windows aus ist ein Anachronismus: Da kichert der Wurm und das noch heftig! Hochraffinierte Viren-/ WurmMuster hatten reichlich Gelegenheit, sich einzunisten, zu mäandern, zu mutieren und sonstiges Unmoralisches zu verrichten.
    Auch das übliche Verwenden eines einzigen Virenscanners kann schon von der Theorie her nicht ausreichen, wer dann noch - um nichts auf den Tisch eines anderen blättern zu müssen - ein Umsonst-Prog nutzt, sollte bei aller Höflichkeit nicht erwarten, dass gerade die Schreiber dieses Progs besser sind als die höher bezahlten Profis.
    Frust ist erlaubt!
    Aber es gibt auch Licht im Tunnel. :flare: Muß mal wieder Werbung für ein Produkt betreiben. Bin daran auch wieder nicht beteiligt, sondern muß es selbst kaufen: Die jüngste Version der Zeitschrift "c't", das ganz sicher renommierteste Computer-Magazin, es ist die Version Nr. 21, erschienen ab dem 02.10., enthält eine CD, welche ausgefuchste Test-Programme für und gegen fast alles enthält, auch ein atemberaubendes Verfahren zum Entwanzen von PCs. Dabei wird von einer CD gebootet, dann übers Inet für 3 (!!!) Virenscanner die aktuellen Signaturen geladen und im besten Verfahren - eben ohne WinStart - die Platte gefilzt. Besser geht kaum. :-) :D [hehe] :sun:
    Die Signaturen sollen übrigens bis zu einem Jahr ladbar sein.
    Fast noch besser ist die auf über 20 DIN-A4-Seiten niedergebrachte Beschreibung, was man/frau alles gegen Malware unternehmen kann. :-o
    Das Heft ist 200,- Euro wert, kostet tatsächlich nur 3 ganze Stück. Wer's also ernst meint mit Malware-Loswerden, der sollte hurry up zum Bahnhofskiosk und dann mal was einwerfen. Keinen Joint, sondern die Super-CD.
    Aber Warnung: Soviel Möglichkeiten und Power und Informationen und Lernstoff verlangen Arbeit und Zeit. Nicht jeder wills wirklich so gründlich. Es soll welche geben, denen reicht so'n Placebo: Ein kostenloser Scanner, den von Win aus starten und das nur gelegentlich und schnell ab damit.
    Spaß dabei wünscht Lara's_willi

    Es kann nicht wirklich fraglich sein für PC-Nutzer, die im Internet unterwegs sind, den PC sowohl von der Betriebssystem-Software her auf neuestem Stand zu halten, als auch Schutzsoftware wie Virenscanner und Firewall installiert und aktuell zu haben.


    Viren - wörtlich genommen - sind übrigens eher ein Thema von gestern. Was heute "interessant" und gefährlich ist, sind die Trojaner, die Passwörter u. ä. ausspionieren sollen. Und der Witz bei diesen Trojanern ist ja gerade, dass der Nutzer des PCs davon überhaupt nichts mitbekommt. Wenn einer meiner Kunden im Brustton der Überzeugung sagt, auf seinem PC wäre schon seit langem keine Malware mehr oder gar noch nie gewesen, dann knurrt sofort der Blindenhund in der Ecke los......


    Habe mal bei meinen PC-Kunden seit letztem November mitgezählt: Nur 3 Kunden, die mir ihren PC/Laptop aus unterschiedlichsten Gründen in die Werkstatt gebracht hatten, hatten keine Malware auf ihrem PC, alle anderen hatten (fast immer Trojaner) und wußten selbstverständlich nichts davon. Auch mich/ meinen PC hats vor einem Monat erwischt und meine "gefährlichste" Internetseite ist dieses Forum hier.


    Grüße von Lara's_willi

    MegaCrofter :
    Wenn sicher ist, dass ein und dieselbe Win-CD auf 2 verschiedenen PCs installiert ist, kannst Du Dir den Anruf bei Microsoft sparen. Da können und wollen die dann auch nicht weiterhelfen. Der Microsoft-Server hat das endeckt und wird nicht locker lassen.
    Abhilfe 1: Einer von zweien muß auf die Updates, besser noch auf das ganze Internet verzichten. :-? Sicherlich keine gute Lösung.
    Abhilfe 2: Einer von zweien kauft eine legale Win-Version.
    Dazu ein paar Tips:
    Am preiswertesten vermutlich schon bei Ebay. Dort aber nicht von Privaten kaufen, das gibt - freundlich gesagt - Überraschungen ohne Ende und ist letztlich mindestens genauso teuer wie mein nächster Tip. Zu oft werden dort auch nur CDs alleine verkauft, oder aber nur "Lizenz-Keys", verbunden mit der ebenso frechen wie falschen Behauptung, das ergäbe eine Microsoft-Lizenz.
    Wer möglichst preiswert bei Ebay kaufen will, sollte von einem dort agierenden profess. Händler ein Angebot nutzen. Aber Vorsicht, auch hier lauern zahlreiche Stolperfallen. Die ganz billigen Angebote entpuppen sich im Kleingedruckten als spanisch-sprachige Version.
    Getz die Werbung - keine Panik, das bin nicht ich, auch keine Verwandschaft oder sowas, ich habe einfach eben nachgeschaut und was Gutes rausgesucht. Es handelt sich hier um ein beispielhaftes Angebot. Beim Händler "gigatronic2003" mit Auktionsnummer 280032311893 gibts ein Win-XP-HomeEdition als OEM-Vollversion für 73,75 € plus 7,90 € Porto. Das ist ein komplettes Win-XP-Home, in deut. Sprache, incl. SP2, ohne Hintertürchen, mit Rechnung und Garantie. Wie gesagt, ein Beispiel, aber ein Gutes.
    Für 4 € weniger gibts bei "www r2b2 de" unter der Nr 260035623415 auch ein Win-XP-Home in deut., aber Obacht, das ist offiziell eine Recovery-Version. Angeblich - und ich glaube das persönlich auch - gibts da keine Einschränkung in der Verwendung, auch die Updates sollen klappen. Aber den letzten Test macht der Käufer selber. Ob's die 4 € Unterschied wert sind, muß jeder mit sich selbst auskämpfen. Ich würde es riskieren, allerdings bin ich in dieser Beziehung auch ein Risikotyp.


    Also, überleg's Dir. Lass' nach meiner Erfahrung irgendwelche Versuche mit Privatangeboten aus, das kostet eine Riesenmenge an Zeit und im Regelfall wird man doch reingelegt, und die tolle CD ist zerkratzt, es fehlt doch was und anschließend gibts Ärger mit dem dusseligen Ebay-Bewertungssystem. Oder das Windows war schon registriert (bei Win-XP sowieso) und Du bekommst das, was Du jetzt auch schon hast: Die Microsoft-Meckermeldung.


    Muß jetzt schließen, die Nachrichten im Ersten haben begonnen,
    Grüße von Lara's_willi

    Hallo MegaCroftler,


    habe heute zur Orientierung mal bei Microsoft angerufen: 01805-672255, dann kommt das übliche Automatenauswahlmenü, dann die Ziffer 9 drücken, dann ist man in genau der passenden Abteilung.


    Es fehlen etliche Informationen von Dir, um Dir da die einzig passende Antwort geben zu können. Sicher ist - wie schon erwähnt -, dass beim Wechsel von Hardware, ggf. sogar dem PC-Neu/Teilneubau die Aktivierung erneut fällig wird. Das ist ja aber kein Problem, sofern man eine lizenzfähige Version hat.
    Ärger gibts, wenn eine Version mehrfach installiert ist und man damit im Internet rummacht. Das merkt der Microsoft-Server sofort und meckert das an. Sollte es sich also um eine "ausgeliehene" Version handeln, kann nur empfohlen werden, auf das Internet zu verzichten, mindestens auf Updates, besser aber, eine neue,eigene Version kaufen. Falls Dein Bekannter dieselbe Cd also auch auf seinem PC genutzt haben sollte, empfehle ich: Würfeln, oder Ausschießen oder Armdrücken, wer von beiden verzichtet.


    Deine Formulierung "Systemwiederherstellung" läßt vermuten, dass Du keine "normale Microsoftversion" hast, sondern eine Recovery-Cd eines OEM-Herstellers, das könnte z.B. Aldi, Fuji-Siemens ö.ä. sein. Das wäre auch wichtig zu wissen wegen der Lizenz. Wenn damit - mit der Lizenz - alles in Ordnung ist, brauchst Du Dich nicht zu scheuen, bei Microsoft selbst anzurufen, das kostet nicht viel - 12 Cent pro Minute - und die Leute dort sind ausgesprochen freundlich und hilfsbereit. Da sitzen echte Profis, denen an einer friedlichen Problemlösung selbst sehr gelegen ist. Also ruhig mal etwas Vertrauen und Mut aufbringen, die helfen und sagen, was Sache ist und wie es weitergehen könnte.
    Grüße von Lara's_willi

    Räusper, mein Beitrag stammt aus Legend. Dort habe ich keinen ähnlichen Thread gefunden, daher traue ich mich, das hier unterzubringen.Bei meinem dritten Legend-Durchgang, diesmal alle Zeitspiele, fand ich dies:


    Kasachstan- Motorradfahrt:
    Als die beiden Geländewagen auftauchten und sich wegen der Wegesenge zwischen Felsen bedrängten und berührten, erhob sich einer der beiden Wagen in die Luft und schwebte dort etwa 4 Wagenhöhen über dem Geschehen. Dabei "fuhr" er dort oben weiter und agierte, als ob er unten auf der Fahrbahn wäre ! :O Nach etwa 15 Sekunden kam er wieder runter und fuhr unten weiter.


    Kann man sowas bei VW kaufen? Oder als Sondermodell beim KGB?


    Grüße von Lara'S_willi

    Solche Meldung "..möglicherweise Softwarefälschung.." erscheint, wenn man/frau auf dem PC eine Raubkopie benutzt und damit leichtsinnigerweise auch noch sich im Internet tummelt oder aber dann, wenn man seinen PC in einem oder mehreren wesentlichen Komponenten geändert hat.


    Da kann durchaus schon allein der Einbau einer anderen Festplatte, einer anderen Grafikkarte für sowas reichen, ganz sicher, wenn das Motherboard gewechselt werden mußte.


    Dass Microsoft etwas gegen Raubkopierer, bzw. Anwender von solchen Progs hat, müßte eigentlich verständlich sein. Zwar halte ich die Preise für die Betriebssystem-Versionen für erheblich überzogen, also für viel zu teuer, aber Raubkopieren ist eben nicht "nichts".


    Nur für Win-XP Anwender:
    Der redliche Anwender, der an seinem PC etwas ändern mußte, z.B., weil seine Festplatte zu klein wurde, muß lästigerweise die Registrierung für sein XP neu durchführen, sehr wahrscheinlich auch per Telefon, dafür gibt's auf der Microsoft-Homepage eine eigene Telefon-Nummer. Ist zwar lästig, aber kein wirkliches Problem.


    Selbst umgehe ich das, indem ich vorwiegend Win2000 nutze. Da gibts keine Registrierungspflicht und Lara rennt da genauso schnell wie in der neueren Win-Version.
    Grüße von Lara's_willi

    Kann mir den Verdacht nicht verkneifen, dass sowohl wir als auch Amazon da einem Scherz aufsitzen könnten.


    Lara in einem abgewandelten Spielfilm vom Wohnzimmersessel aus mit einem für schnelle Aktion ungeeigneten Steuergerät? Ein 4 Stunden-Spiel ohne Möglichkeit, zwischendurch abzuspeichern?


    Kommt mir mindestens spanisch vor.


    Grüße von Lara's_willi

    Upps,
    bin noch beim Schreiben der ersten Nachricht und schon gibts 'ne Reaktion von Dir!


    Nein, ich hatte es nur mit der linken Shift-Taste ausprobiert, die Tastatur ist eine
    "Highscreen", will sagen: Vobis-Tastatur, welche letztendlich eine der guten, alten Sherry-Tastaturen beinhaltet. Die hat mir sonst, d.h. in anderen Progs keine Auffälligkeiten bereitet.


    Möchte mich an dieser Stelle bei Dir für Deine Bemühungen bedanken. :-)
    Endlich ist auch dieses Rätsel gelöst.
    Grüße von Lara's_willi

    Hallo TRG,


    Dein letztes Bemühen mit dem wunderschönen Bild (oben) ließ mich nicht ruhen und sieheda, auch bei mir kann Lara nun einen Köpper durch die Öffnung in das Lavabecken ausführen. :D Durch weiteres Probieren habe ich auch rausgefunden, warum das vorher scheinbar nicht ging.
    Der Zeitraum für das zum Köppen-Erfolg führende Drücken der "Gehen"-Taste [bei der PC-Tastatur die Shift-Taste] ist so extrem kurz - irgendwas im kleinen Millisekunden-Bereich - dass solche Versuche der Tastaturbedienung halt bislang scheiterten. :shout: Hingegen ist der Zeitraum für das Drücken der STRG-Taste, nach welcher Lara halt einen Fußsprung ausführt, deutlich länger. :roll:
    Möglicherweise spielt bei diesem reproduzierbar deutlichem Unterschied beim Ansprechen der beiden "konkurrierenden" Tasten auch eine Rolle, dass ich alle TR-Versionen bis V hin auf meinem älteren PC gespielt habe und dies auch noch tue. Das ist einer mit AMD K6III mit 400 MHz. Vermutlich ist da auch die Reaktions-, bzw. Ablesegeschwindigkeit der Tastatur anders, halt träger als bei schnelleren PCs.

    Zwei Tombraider-Spiele gleichzeitig wäre marketing-technisch wohl mehr als ungünstig. [haha] Allein aus diesem Grunde ist mit dem Erscheinen von 2 Versionen gleichzeitig oder in kurzen Abständen ganz sicher nicht zu rechnen!
    Es sei denn, die Überarbeitung der ersten TR-Version als Geschenk für die Lara-Fan-Gemeinde würde wörtlich genommen. Aber wer möchte sich dem Verdacht aussetzen, (wirtschaftlich) naiv zu sein, und würde sowas glauben? :shout:
    Grüße von Lara's_willi

    Hallo und räusper,


    vielleicht nur ein verbales Mißverständnis:


    Lara's Sprung von der Mauer im Level "schwimmende Inseln" durch die rechteckige Öffnung in der Lavaschicht hindurch in das darunterliegende, wassergefüllte Kellergewölbe funktioniert bei mir. Sie kommt gut durch, allerdings nur, wenn während des Sprunges die Action-Taste gedrück wird.


    Meine Beobachtung zu diesem Sprungmanöver ist wörtlich zu nehmen:
    Nach dem Anlauf und Absprung vollzieht Lara keinen "Köpper", also keinen Kopfsprung - so wie er immer bezeichnet wird - , sondern sie hält während der ganzen Sprungphase die aufrechte Haltung einer aufrechten Frau ein:
    Füße unten und den Kopf ganz oben, also ein Fußsprung.


    Grüße von Lara's_willi

    Hallo Tombraidergirl,


    habe gestern mich noch mal per Level-Jumping in das Level "Schwimmende Inseln" vorgearbeitet und dort diesen Kopfsprung in verschiedenen Weisen ausprobiert.


    Es geht in der Tat nur so, wie ich es schon geschildert hatte: Anlauf nehmen, Absprung und schnell die STRG = Action-Taste drücken. Alles andere funktioniert nicht. :no:
    Die Gehen-Funktion wird erreicht, wenn man die Pfeiltaste für oben und gleichzeitig die SHIFT-Taste drückt.


    Und hier sind wir bei des Rätsels Lösung. Ich hatte nicht erwähnt, dass ich für Tomb2 die Steuerung per Tastatur verwendet hatte. Sehr wahrscheinlich gilt Deine Formulierung im Walkthrough-Text für die Steuerung per Gamepad.


    Werde gleich einen entsprechenden Hinweis in meine obige Liste nachträglich einfügen.


    Übrigens ist der Kopfsprung ein Fußsprung. :stupid:
    Drückt man nach Lara's Absprung die richtige Spezialtaste, schiebt Lara sportlich und elegant Beine und Hüfte etwas nach vorne und gelangt so mit den Beinen voran durch die Lavalücke in das untere Wasserbecken.


    Grüße von Lara's_willi

    Hallo Tombraidergirl,


    wie zugesagt hier die Aufstellung der im Walkthrough-Text von TR2 entdeckten Fehler, bzw. Ungenauigkeiten für die PC-Version.


    - Zuerst wird die Fundstelle genannt,
    - dann eine Beschreibung, die zur Erinnerung an die Stelle im Spiel beitragen soll,
    - dann kommt der zu bearbeitende Text.


    Dabei wird ein Teil des Textes wörtlich zitiert, der falsche Text :shout:in eckige Klammern gesetzt, der richtige oder bearbeite ;-)kursiv und unterstrichen dahinter geschrieben.


    -----------------------------------------------------------------------------
    2. Level: Venedig, Alternativer Weg für Eilige, Minen u. End-Tür, noch vor Secret3:


    Kom.: Lara hat mit ihrem Motorboot die Sprengminen vor der Levelausgangstür hochgejagt und muß jetzt noch zum Schalter für diese L-Ausg.-Tür schwimmen.


    "....unter Gitter her in Gang tauchen. Am anderen Ende geht es [nach rechts] geradeaus."
    -------------------------------------------------------------------------------
    4. Level: Das Opernhaus, Wieder auf der Bühne


    Kom.: Lara ist zum letzten Male auf u. hinter der Bühne in Aktion gewesen, dort hinten hochgeklettert, und befindet sich noch auf dem Weg zum letzten Raum (Der Oberschurke). Bevor sie sich an dem Pendelsack vorbeimogelt, muß sie erst rechts einen Hebel betätigen, welcher am Gangende die Tür in den letzten Raum öffnet. Dieser Hebel ist im Text vergessen worden (Hatte ich in einer früheren Mail bereits berichtet).


    "Über das kleine Loch hinweg in die nächste Nische springen. Den Hebel rechts betätigen. Nach rechts auf die Schräge springen......"
    -------------------------------------------------------------------------------
    5. Level: Der Bohrturm, Die Falltür öffnen


    Kom.: Lara hat einen Killer (mit Medkit) erledigt, folgt dem Gang ein paar Schritte und gelangt in einen Steuerungsraum. In dem ist links der Schalter, um den es jetzt geht, und rechts ein Lesegerät für einen grünen Ausweis.


    "Er verliert ein kleines Medipack. Im Raum [rechts] links den Schalter umlegen."
    --------------------------------------------------------------------------------
    12. Level: Das Kloster von Barhang, Der 1. Schlüssel(Hauptraum)


    Kom.: Nachdem gleich zu Anfang Mönche gegen Killer kämpften, betritt Lara gerade durch das frisch zerschossene Fenster erstmals das Kloster.


    "[Nach links] Rechts hinten in den Flur laufen. Aus dem linken Gang....."
    --------------------------------------------------------------------------------
    12. Level: Das Kloster von Barhang, Die 2 Edelsteine/ 2. Gebets-Rolle


    Kom.: Lara ist vom Innenraum des Klosters aufs Dach hoch, hat bei dem ersten Lämmer-Paar die zeitgesteuerten Feuerstellen im Hauptgang übersprungen, hat in einer unteren Kammer 2 Edelsteine eingesammelt und soll nun zum zweiten, einem anderen als dem vorigen Lämmer-Paar. Um Irrläufe zu vermeiden, schlage ich vor, die Formulierung für den Weg dorthin zu ändern:


    Statt: "Zurück in den Gang und nach links. Dort zwischen den 2 Lämmern..."
    So gelangt man schnell auf den Weg zum vorigen Lämmerpaar.
    Anders: "Zurück zum Gang, nach links. Dort zwischen [den] 2 weiteren Lämmern.."
    --------------------------------------------------------------------------------
    15. Level: Der Tempel des Xian, Wasserbecken


    Kom.:Lara hat den Lavaraum hinter sich, ist im langen Gang der Walze und im Raum dahinter der sich von oben absenkenden Stacheldecke entronnen und zu einem Wasserbecken hochgeklettert. Hier beginnen mehrere Tauchgänge in verschiedene Richtungen. Der 1. Unterwasserhebel ist schon umgelegt.


    " Jetzt in den langen Gang tauchen. Nach [links] rechts in den nächsten Gang."
    ----------------------------------------------------------------------------------
    16. Level: Die schwimmenden Inseln, Wasserloch in der Lavadecke


    Kom.: Lara hat sich bis zur Hauptinsel vorgearbeitet, 2 Seilbahnfahrten hinter sich, ist innen auf die höchste Ebene geklettert und steht auf einer Mauer, unter sich einen lavabedeckten Boden und muß mit Kopfsprung ein Loch in der Mitte erreichen. Dies ist nicht mit normalen Spring- oder Laufversuchen möglich, es muß im Sprung noch eine sonst nicht übliche Taste gedrückt werden. Im WTh. wird hier die [Gehen-Taste] genannt.
    In meiner PC-Version ging es nur mit der STRG- Taste.


    Nachträglich eingefügt:
    Diese STRG-Tasten-Verwendung gilt für die Steuerung per Tastatur am PC. Für den Gamepad gilt vermutlich anderes. :einfall:


    Das war's für's Erste und wunderschönen Urlaub. :sun:


    Schöne Grüße von Lara's_willi

    Hallo TRG,


    fast alles klar soweit.


    Um keine "falschen Fehler", sondern nur echte vermelden zu können, habe ich mir vorgenommen, die in Frage kommenden Level von TR2 im Schnelldurchlauf bis zu den fraglichen Passagen nochmal durchzuspielen.


    Es wird also Einiges dauern, bis ich mich in dieser Angelegenheit wieder melde. Vielleicht mache ich von den bewußten Stellen eine Sicherung, kann ja nicht schaden. Falls es gebraucht werden sollte, stünde es zur Verfügung.


    Grüße von Lara's_willi

    Die meisten Vorschläge beziehen sich auf vermeintliche Fehler, z.B., wenn schlicht eine falsche Richtung angegeben wurde. Vor Legend habe ich TR2 gespielt und dort 6 solcher Stellen entdeckt.


    Genau das ist ja die Frage, ob Du wartest, bis Du selbst Dir solch eine TR-Version mal wieder vorknöpfst und dabei ggf. irgendwelche Meldungen solcher Art dann überhaupt berücksichtigen kannst und/ oder willst:


    Anders gefragt: Wenn ein "links" in ein "rechts" geändert werden müßte, geht das technisch eher einfach und würdest Du das Spiel dafür selbst erst spielen wollen, um das kontrollieren zu können?


    Mfg Lara's_willi