Jahresrückblick 2010

  • Hallo liebste Foris,


    ein Jahr ist wieder vorbei - was habt ihr erlebt? Worauf könnt ihr zurückblicken?


    Bei mir war 2010 trotz einiger Tiefpunkte ein schönes, tolles Jahr.


    - im September bin ich mit meiner Freundin zusammengezogen
    - im Oktober kamen unsere beiden Tiger dazu
    - ich bin im vorletzten Semester und bewerbe mich viel auf eine Stelle als Praktikantin
    - ich war erfolgreich im Studium, leider nicht immer, aber ich bin trotzdem sehr stolz auf mich und es macht mir auch sehr viel Spaß *freu*
    - bin super happy!
    - bin gesund und will das auch bleiben


    - leider ist auch meine Oma gestorben, eine Woche nach meinem Umzug :(
    - meine Schwester ist psychisch krank
    - viel Familienstreit, innerhalb der engeren Familie und dann noch Stress ums Erbe meiner Oma (das fing schon VOR deren Tod an, aber nicht von unserer Seite)



    2011? Ich möchte mein Praktium und meine Bachelorarbeit erfolgreich meistern, auch wenn ich noch niht weiß, worüber ich schreiben möchte. Dann möchte ich den Schimmel in unsrer Wohnung besiegen, den Balkon und die Fenster endlich katzensicher machen, weiterhin glücklich mit meiner Freundin und den Katzen sein, meiner Schwester weiterhin beistehen, gesund bleiben und gesünder werden... und dann mal schauen, was die Zeit noch bringt

  • Dieses Jahr ist bei mir nicht viel passiert.
    Toll war der Sommerurlaub. Und das ich die E1
    (eine Erweiterungsklasse, die eigentlich für Realschüler gedacht ist, die sich entschieden haben ihr Abitur zu machen. Die ist extrem schwer, ich kam ja schon vom Gymnasium und habe die E1 mit 3,7 geschafft. 19 von 30 waren am Schuljahresanfang noch dabei, jetzt sind es nur noch 15.)
    geschafft habe.


    Wir haben festgestellt, dass mein Bruder eine Laktoseintoleranz hat.


    Ansonsten war dies Jahr eher langweilig bei mir.


    Meine Ziele fürs nächste Jahr: Die 11. Klasse schaffen (und öfter bei Aldi einkaufen [hehe])

  • @Eny: Das mit deiner Oma und deiner Familie tut mir leid. Vlt wird nächstes Jahr besser!
    @Tetris-Friend: Jetzt muss ich ma fragen: Warum musst du mehr bei Aldi einkaufen?? :D


    Mein Jahr war im Schnitt eher mies.


    Negativ:
    - Ich suche weiterhin eine Stelle als Mediendesignerin, aber je länger ich aus dem Job raus bin, desto schwerer wird es.
    - Ich habe wieder nicht geschafft meinen Führerschein zu machen. Erst mangels einer fehlenden Krankenkasse und dadurch auch kein Rezept, dann wg mangelnder Gesundheit und wg mangeldem Geld...
    -Anfang des Jahres hab ich die bislang schwerste Zeit in meinem Leben erlebt und mich immer noch nicht gänzlich davon erholt, auch wenn es schon besser ist, wird es noch eine ganze Weile dauern...
    - Ich habe viel über "Freunde" lernen müssen
    - Mein Laptop ( oder Klapprechner!) ist leider kaputt gegangen und wird lange noch nicht ersetzt werden können
    - Durch meine psychischen Beschwerden sind jetzt wohl noch Physische dazugekommen. Ich hoffe auch das wird mal wieder besser...


    Neutral:
    - es ist "wieder" jemand in mein Leben gertreten, was und wie ich es so nicht erwartet habe. Was ich davon halten soll, weiß ich aber noch nicht...


    Positiv:
    -Ab und zu gehts mir psychisch wieder richtig gut. Leider noch viel zu wenig.
    - Ich konnte im Oktober ein Praktikum in meinem gelernten Job machen
    -Ich darf in meinem Nebenjob mehr arbeiten und bekommen wenigstens ein bisschen mehr Geld.
    - Ich hab meine Familie neu schätzen gelernt.
    - Gypsy ist zu mir ins Leben getreten!! :cat


    Was ich mir für 2011 wünsche?
    Nicht viel eigentlich. Nur einen Job, vlt dann endlich den Führerschein und wenn es nicht zuviel verlangt ist, ein bisschen Glück im zwischenmenschlichen Bereich.

  • 2010 war eigentlich kein besonderes Jahr für mich:


    - zu Beginn des Jahres hat sich mein bester Freund sogesehen verabschiedet von mir, da er eine neue Freundin hat. Ich versuchte über 3 Monate hinweg ihn zu erreichen jedoch vergebens. Zu seinem Geburtstag habe ich ihm dann einen Brief geschrieben, in dem ich dann auf ungewisse Zeit ihn nicht mehr sehen wolle. Im August wagte er mich anzurufen und ob wir vielleicht etwas untenehmen wollten. Naja, bis heute ist das auch nicht so toll, da er weiterhin nur noch alle 4 Wochen mal was von sich hören lässt.
    - die aus dem o.g. Anlass verursachten psychischen Belastungen.
    - meine Eltern haben sich seit 2 Monaten immer mal wieder im Zoff, weil meine Mutter ab Ende März eine neue Arbeitsstelle im zivilen Bereich suchen muss (ist im Moment noch beim Bund, aber die übernehmen sie nicht als Berufssoldat). Das hinterlässt zumindest bei mir auch immer mal wieder Frustationen und Aggressionen


    - Das einzig Positive ist, dass ich mittlerweile nur noch 1 1/2 Jahre Schule vor mir habe, die allen Anschein nach sehr gut verlaufen werden( letzten beiden Zeugnisse und Noten in den Klausuren waren absolut traumhaft)
    - Ich bin weiterhin froh, dass ich meine Freunde habe, die mich unterstützt haben während der bedrückenden 6 Monate. So erkennt man zumindestens, wer zu einem hält und wer nicht.


    Ich wünsche mir für 2011 unseren Familienfrieden wieder ( denn ich habe keine Lust ein "Scheidungskind" zu werden) und auch psychischen Seelenheil für mich, denn so langsam vertrage ich das alles nicht mehr so gut, was ich an meiner körperlichen Verfassung merke.


    Also Daumen drücken und hoffen!

  • Ich wünsche meinen Vorrednern viel Kraft, um das Negative zu verarbeiten!!


    Bei mir war 2010 eigentlich toll.
    - Hab meine Therapie (Angststörung) erfolgreich abgeschlossen
    - Hab mein Masterstudium geschafft
    - Hab 5. Jahrestag mit meinem Freund gehabt :-)


    "Negativ"
    - nach dem Masterstudium sind viele meiner Freunde zurück in ihr Herkunftsland gezogen, sodass ich sie in naher Zukunft nicht mehr sehen kann.


    Nächstes Jahr muss ich einiges an meiner Doktorarbeit machen, und ich hoffe, ich schaff das!

  • @Tetris-Friend: Jetzt muss ich ma fragen: Warum musst du mehr bei Aldi einkaufen?? :D

    Ich sollte öfter vor die Tür kommen und da Aldi nicht weit ist, wäre es ein Anfang.



    Und ich schließe mich enymisc an. Viel Kraft, Gesundtheit und Seelenheil.

  • 2010 war irgendwie ein 0815 Jahr :s


    Negatives:


    - liege öfters mit meiner Mutter im Streit
    - hatte meinen ersten Absturz in Folge von Alkohol, aber nichts Schlimmes
    - 9 Schuljahr lediglich mit durchschnittlichem Zeugniss beendet
    - habe keinen Ferienjob gemacht, obwohl ich es mir vorgenommen hatte
    - merke das ich auf viele Leute aufrgrund meines Humors nicht gerade sympathisch wirke


    Positives:
    - Ich konnte ein Heimspiel von Hansa Rostock schauen obwohl ich in Rheinland-Pfalz wohne *-*
    - habe viele neue Leute kennengelernt
    - habe 1 weiteren guten Freund gefunden
    - bin etwas selbstbewusster und weniger schüchtern geworden
    - das 10. Schuljahr verläuft im Moment ganz gut
    - habe nichts schlimmes Negatives erlebt


    Aber naja irwie war das Jahr weder besonders positiv noch negativ :)


    Wünsche allen einen guten Rutsch und bleibt gesund :)

  • Hm, bei mir war 2010 auch irgendwie nicht sooo spektakulär.


    Privat war los:


    - keiner, der mir nahe steht, ist gestorben und alle sind gesund geblieben (Hm, ok doch, "mein" Pferd. Aber von den Menschen keiner!)
    - meine Freunde aus Kolumbien waren im Sommer hier, das war ne geile Zeit :sun:
    - war auf 3 Hochzeiten, das hat auch Spaß gemacht
    - ein paar gute Freunde sind leider weggezogen :S
    - meine Schwester hat eine neue kleine süße Katze bekommen
    - wir hatten mit der Band einen unserer geilsten Gigs ever (Bremen ;-) )


    beruflich:


    - die Lage hat sich ein bisschen entspannt, ich glaub im Moment muß bei uns keiner mehr Angst um seinen Arbeitsplatz haben
    - man hatte mich gefragt, ob ich Ausbilderin werden will, hab aber nach reiflicher Überlegung erstmal abgelehnt, ist mir noch zu früh, muß noch viel geduldiger werden [hehe] vielleicht in ein paar Jahren mal
    - durfte in einer Projektgruppe mitarbeiten
    - hab den Film für beroobi.de gedreht, der aber leider immer noch nicht online ist
    - sind endlich in unser neues Dienstgebäude eingezogen und haben auch endlich neue Funkgeräte bekommen


    Joa, das war glaub ich so das wichtigste. Wie gesagt, nicht sonderlich spektakulär. Aber eigentlich ganz gut! :-D


    Wünsche euch auch allen für 2011 nur das Beste und viel Gesundheit!! :sun:

    Von all den Dingen, die mir sind verloren gegangen, hab ich am meisten an meinem Verstand gehangen.


    Hast du rot?

  • Für mich war das Jahr - wie bei den meisten eigentlich - eins mit Höhen und Tiefen. So wie das Leben nun mal spielt.


    Ich weiß nur, dass ich im Jahr 2010 sehr viel im Labor gestanden hab.
    Oft liefs super, oft liefs einfach scheiße. Und wenn sich negatives häuft, fühlt man sich total beschissen.
    Besonders dann wenn man verglichen mit den anderen Leuten etwas hinterherhängt, ist man schnell niedergeschlagen.
    Aber wenns klappt,dann verdrängt man so etwas schnell.


    Ich hatte kaum Ferien, habe meine Eltern auch nur ungefähr 6 Wochen lang gesehen in diesem Jahr. Das Studium lässt mir halt nicht sooo viel Freizeit.
    Aber was solls schließlich habe ich mich hierfür entschieden ^^


    Eigentlich war es ein gutes Jahr :) Da werden temporäre Enttäuschungen meine Ansicht auch nicht ändern - es lohnt sich schließlich nicht :)


    Und ich hab endlich nen neuen Fernseher :D

    Life is cynical despite my heart of gold.
    Senf ist keine Hauptspeise fürs erste Date.

    Ey Jungs! Scheiß drauf - WOMBO!