Was hätte in TAOD anders sein müssen?

  • Also ich erkläre:


    In alten TOMB RAIDER Games hatte Lara eine konstante Geschwindigkeit drauf, so bald du nach vorn gedrückt hast.


    In AOD aber lief sie erst mal langsam an und wurde dann schneller...gut, vielleicht mag es realistischer sein. Aber es hat dennoch gehörig genervt, wie bereits an dem Beispiel mit dem Abgrund und an dem Beispiel mit Boaz erwähnt wurde.


    P.S: in den alten Games war es so praktisch, dass man einen Hopser zurück machen konnte und wusste: Das ist die perfekte Distanz. In AOD ging das nicht mehr...das fand ich auch doof. Dann musste ich mich immer umdrehen und so ne "Wende-Rolle" machen und gaaaaanz kräftig den Analogstick und ruckartig noch dazu...nach vorn pressen, um dieses "Anlaufen" zu übergehen.

  • Verdammt, wo sind denn nur Lara´s geliebte Pistolen geblieben und warum sind sie nur bei dem Taucheranzug da, und warum musste nur die Boaz so schlecht besiegbar sein? Also ich habe bis heute das Spiel noch nicht durchgespielt. 8|

  • Oje, bei Angel of Darkness hätte man meiner Meinung nach so vieles ändern müssen. Die Steuerung, dieses Kräfte bekommen, der schon gepostete "Anlauf" beim Laufen... natürlich müssen die Bugs auch raus, auch wenn die manchmal total witzig waren. Ich hätte gerne ein Remake davon, dann wäre es vielleicht auch ein gutes Spiel für mich, hätte ich auf jeden Fall lieber als ein Remake der alten Teile.

  • Mit den Remakes zu den ander Spielen muss ich Hirschi zustimmen. Aber wenn mal daran denkt, wie lange es dauern würde die ganzen Remakes zu produzieren... bis dahin ist die Grafik des ersten Remakes wieder veraltet, obwohl ich auch glaube das die Grafik nicht besser werden kann. (Zumindestens nicht besser als es in echt aussieht). Aber ein Remake zu AoD? Naja, wie das dann wohl werden würde? Mir hat an AoD schon überhaupt nicht gefallen, dass sie von der Polizei verfolgt wird, irgendwie ist ihr Hobby als Archäologin vergessen worden. Das Jeansoutfit war auch ein wenig langweilig gestaltet, dazu kommt dann auch noch das Halten mit der Energie-Anzeige und der etwas schwierigen Steuerung.

  • Ich wüsste ehrlich gesagt nicht ob ein Remake zu AoD so eine gute Idee wäre, obwohl man wirklich vieles ändern und verbessern könnte. Aber ich finde Core haben es geschafft in AoD eine ganz besonder Stimmung zu erzeugen, die für diesen Teil einmalig ist und ich könnte mir leider gut vorstellen das mit einem Remake diese besondere Stimmung verschwindet.


    Es gibt natürlich auch viele dinge die das Spiel kaputt machen, was die Stimmung auch nicht mehr gut machen kann zB natürlich diese schlimme steuerung (obwohl meiner Meinung nach die steuerung von Legend oder Anniversary auch garnicht zum Gameplay von AoD passen würden). Dann natürlich diese sehr unpraktische Kraftanzeige die einem vieles verdirbt und manches wirklich nur mit glück zu schaffen ist. Man könnte jetzt leider noch viele sachen aufzählen.


    Das Lara in AoD von der Polizei verfolgt wurde fand ich eigentlich ziemlich spannent und wir wissen ja auch das sie zu unrecht verfolgt wurde, deswegen wollte man erst recht weiter spielen um zu beweißen das es Lara nicht war. Ein wenig ihr hobbie Archäologin auch zu geltung (Gemälde der Finsterniss usw)


    Also meiner Meinung nach hätte man viel ändern müssen, aber meine meinung ist auch, das man es jetzt nicht mehr ändern kann und ich denke ein Remake wäre sehr unpassen und unwahrscheinlich. Dann lieber eine fortsetzung die es aber bestimmt nie geben würd, da es jetzt wieder garnicht in die Geschichte von Lara passen würde.

  • Also ich erkläre:


    In alten TOMB RAIDER Games hatte Lara eine konstante Geschwindigkeit drauf, so bald du nach vorn gedrückt hast.


    hör mir auf mit konstanten Geschwindigkeiten, das errinert mich an meine Physik Arbeit :D S(t) = v*t oder so xD


    Spaß beiseite^^


    also was hätte man besser machen können... vieles. Aber umgekehrt hätte man auch vieles schlechter machen könne, wie zB die Stimmung (wie schon erwähnt wurde)


    mal von der Steuerung abgesehen die vl realistisch war (anlaufen und so weiter) aber grausam für den Spieler waren wohl die Kraftanzeigen am nervigsten.
    Auch das Schleichen hätte man weg lassen müssen oder das Spiel wenigstens so programmieren, dass es auch wirklich benötigt wird. Man schleicht im ganzen Spiel eig nur einmal und das ist am Anfang um sich diesen Schlüssel zu besorgen :roll

  • Ernsthaft.
    Ich bin sehr enttäuscht von diesem Spiel gewesen.
    Bekannte Spielemagazine haben mir sehr viel von AoD versprochen - alleine, wie es in den Worten der Medien ausgedrückt worden war:
    " ... das neue [Abilitysystem] zeigt, das AoE wahrlich nach der langen TR neue Wege gehen will."
    Sie erklären geschickt (wie hat die meisten Zeitschften sind) das Lara sich durch bestimmte Aktionen verbessert und Sprung/Hängelfähigkeiten
    dadurch sich eventuell ebenfalls verbessern.
    Ich war... sowas von erstaunt.
    Das erinnerte mich wirklich in einen sehr vielversprechenden TR-Teil.
    Als es rauskam kaufte ichihn sofort Ich war sehr positiv vom neuen Style der TR-Entwickler überrascht -
    Der Startbildschirm wirkte was mystisches auf mich - ich dachte, das dieser Teil der beste Überhaupt sein würde.
    Ich spiele das spiel, fand irgendwann Geld, stellte mir vor wie ich Waffen kaufen könnte, unter sehr realistischen Bedingungen
    ( Schwarzmarkt oder sowas halt..) und nach und nach, merkte ich, das das Spiel nicht das war, was ich mir vorgestelt habe.


    Angefangen von Soundfehlern, die ich noch als TR-Fan durchgehenlassen hab, hinüber von einer manchmal nicht
    verständlichen Geschichte, hinüber zu nicht gut durchsetzten Ideen, wo zuwenig Arbeit hineingesteckt worden ist.
    Irgendwann war das Geld sinnlos, man fand VIEL zu viel Munition, das Spiel hatte in der Story seine Fehler, die typischen Waffen
    sind nicht mehr da.
    Es war nicht das selbe TR.
    Klar, man soll irgendwo "modern" sein, aber findet ihr nicht, das das zu gewagt war?


    Man hätte soviel aus dem Spiel machen können, und es wurde schon einige Male verschoben, aber
    AoE war echt die herbeste Enttäuschung, seit es Milka...ähm.. TR gibt. x3


    Verbesserungsvorschläge?
    Man merke, das die Vaterfigur von Lara an diesem Projekt nicht mitgemacht hat.
    Und das hat man wirklich deutlich gespührt.
    Zwar wie AoE nicht schlecht verkauft, aber für alle war es, auch für die TR-Fans ein Tiefpunkt der TR-Serie.
    Man hat zwar viel mit dem Nephlimm gearbeitet und Hintergrund Infos gesammelt, hat den Charas und Nebencharas ein wirkich nettes
    Aussehen gegeben, woraus man schließen kann, da es das erste PS2 Spiel der TR-Serie war und hat auch eigendlich nette Szenen eingebaut -
    Doch es war zuvieles negaives und Veränderungsmöglichkeiten vorhanden, das das Spiel bei mir von allen TR-Spielen aus meiner
    Sicht als das Schlechteste Eingestuft wird.
    Auch wenn die ersten Teile rein Technisch nicht die besten waren, merkte man aber dieses TombRaider-Feeling.
    Ich weiß nicht wie es euch ging, aber das Feeling war in AoE echt tot. =/

  • Ich bin ebenfalls sehr enttäuscht von AoD. Die Atmosphäre hat mir, nach meiner Meinung nach, überhaupt nicht gefallen. Das sie von der Polizei verfolgt wird und alles so düster gestaltet war hat nicht zu Lara gepasst. Dazu kommt noch die Steurung: Dieses langsames anlaufen, nur bestimmte Zeit zum Hangeln, die seltsame Steuerung. Ein wahrer Flop :no:.

  • Im Grunde kann ich nichts aussetzten. Aber wenn man es sich mal etwas Näher betrachtet.
    Was mir Positiv auffiel war das sie wirklich auf dem Boden langrobben konnte. Aber das dämliche "Jetzt bin ich stärker" hätte nicht sein müssen. Und immer ihr rumgetänzel bei irgendwelchen Gegnern *gg*.
    An der Atmosphäre habe ich auch nicht unbedingt etwas auszusetzten. Es war für mich einfach mal etwas anderes, ok muss nicht immer sein!

  • Was hätte besser sein können...also als erstes hätte man Kurtis weglassen können...oder sagen wir ihn nicht unbedingt spielbar machen sollen oder dann, wenn schon, dann besser spielbar machen MÜSSEN! Das war ja grauenhaft...
    Die Steuerung war ne Katastrophe, das mit dem Kräftenachlassen und Power-Up Zeug fand ich auch ned so toll...
    Naja und um ehrlich zu sein...die Story fand i a ned wirklich den Bringen...


    nur die Paris-Level, die mochte ich...das war spannend...sich mal durchzufragen und schauen wie man so zurecht kommt...das war klasse...der rest...forget it... :thumbsdown:

    *+* Your Destiny will lead you, to where'ver people need you *+*


    *+* Though Danger may have found you *+*


    *+* You have your Friends around you *+*

  • Ich mag Tomb Raider The Angel of Darkness voll gerne(obwohl es auf keinem von meinen beiden PCs richtig gut läuft).
    Meiner Meinung nach ist es das beste Tomb Raider :yepp .
    Die Story und die Länge ist optimal,bis auf das Level: Das verlorene Reich. Dieses blöde 5 Minuten Level hätte man sich wirklich sparen können.
    Die Kurtislevel stört ein bisschen, aber nur weil Kurtis z.B. für den 180ziger ne ganze Minute braucht. Auch im Hochsicherheitsstrakt gegen diesen Proto kämpfen war nervig, man wusste nie ob man ihn wirklich besiegt hat. Erst als diese bümliche Filsequenzchen kam war der Sieg klar. Mein Tipp: Die Level Das Sanatorium und Hochsicherheitstrakt weglassen. Sonst gabs nur kleine Bugs, die manchmal aber echt gut waren und das Ganze z.B. spannender gemacht haben, wie im Pariseer Getto durch den Boden fallen oder in Croys Apartment sich unednlich Munition für die Billigwaffe machen.
    Die Grafik ist Überwältigent. So gute Grafik wie in Anniversary nimmt den ganzen "Unheimlichkeitsfaktor" raus, damit meine ich dass man nie wirklich mal son bisken Angst hat, sondern sich höchstens mal erschreckt. Deswegen finde ich die Grafik in The Angel of Darkness echt gut. Kein "Was ist der größte Pixel" Wettberwerb wie in den ältereren Tomb Raidern(obwohl das auch nicht wirklich stört)sondern tolle, ansprechende Grafik. Auch neu sind die ewigen Untertitel in Gesprächen, für mich die letze Rettung denn der Ton ging nicht(mitlerweile geht er, nachdem wir den Patch runtergeladen haben) und verschiedene Auswahlmöglichkeiten in Gesprächen die oft viel entschieden haben.
    Das Ganze spielt endlich mal wieder in der Stadt(auch wenns dort nur festgelegte Grabstätten gibt). Dort gab es viele Extras zu enddecken z.B. In der U-Bahnstation. Man lernt auch mal die düsteren Ecken von Paris kennen(kein Einziges Mal ist der Eifelturm im Bild). So ist das Spiel sogar Lehrreich. Auch das es verschiede Möglichkeiten gibt ins Le Serpent Rouge zu kommen, oder wenn man das Passwort schon kennt es sogar ganz zu überspringen finde ich toll.
    Ab dem Louvre Lüftungsschacht wird das ganze etwas unmöglicher, ab der Grabstätte der Urahnen sogar ganz unmöglich(wer denkt denn bitte schon das eine riesige verlassen Welt unter Paris existiert), das alles ist für ein Tomb Raider Spiel Unumgänglich. Später kommt das Ganze noch mal kurz an die Oberfläche, nämlich in Prag und dann gehts mit der Festung Strahov auch wieder ins Unmögliche. Auch das später integrierte Personen z.B. Luddick wieder auftauchen ist ein Zeichen dafür das Eidos und Core Design den Überblick nicht verloren haben.
    Die Steuerrung ist gut z.B. Waffe ziehen und dann mit der Aktionstaste schießen, nicht wie in Lgend und Anniversary das enweder die Schießtaste oder die Aktionstaste idiotisch belegt werden musste.
    Ab dem Genforschungslabor erfährt man ein wenig Hintergrundgeschichte zu dem Ganzen und Eckharts Gemeinheiten wie Müller dem Boanzmonster zum Fraß vorzuwerfen.
    Viele Arten von Medipacks, je nachdem wie viel % man grade braucht.
    Ich habe nur wenige Verbesserungsvorschläge
    -Lara schießt ab dem Louvre Lüftungsschacht wieder Beidseitig
    -Lara rennt sofort los und nicht erst nach ein paar Metern
    -Kurtislevel weglassen
    -Ab dem Louvrelüftungschacht hat Lara das kurze Outfit(ab dem Genforschungslabor) an
    -Nicht nach Bösewichten treten, sondern das was aufzusammeln ist, aufsammeln

  • Also ich würde bei TRAOD so machen:


    • Auf jeden Fall diese Steuerung: Da würde ich die Maus mit intengrieren und die Bewegungen schneller machen und diese anderen Sachen verbessern
    • Die Grafik verdetailieren und verbessern: Ich würde so ein Spiel nie rausgeben. Bugs Hoch 1000 ;)
    • Kurtis dieser Typ, den würde ich lieber ganz raustun. Maximal würde ich ihn ein Level spielen lassen (ohne Endgegner)
    • Die Outfits würde ich drinlassen, weil die schon gut sind. Nur ich würde sie verbessern und detailieren.
    • Und andere Waffen! (mit den Pistolen, wo man unendlich schießen kann ;) )


    Jo, das fällt mir gerade so ein. :-)